Navigation


Artikel Übersicht


Deutsche Jahrgangsmeisterschaften - Tag 3

Foto: M. Seifert

Alina Leipe stieg heute zu ihrem 2. Wettkampf, 200 m Freistil, auf den Startblock. 2:11,25 min sind eine neue Bestzeit und reichen zu Platz 12.

Maximilian Brandt hat noch nicht so ganz in die Meisterschsften gefunden. Mit 31,72 s über 50 m Brust wurde er 22.

Unsere beiden Mehrkämpfer konnten sich auch am dritten Wettkampftag noch einmal steigern. Platz 7 für Kenneth über 200 m Brust und Platz 18 für Liam über 200 m Freistil.

 

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften - Tag 2

 

Am zweiten Tag schwamm Leonie Karge am Vormittag die kürzeste Delfin-Strecke über 50 m und wurde mit neuer persönlicher Bestzeit 15.

Die Mehrkämpfer hatten heute zwei Wettkämpfe zu absolvieren - 50 m Bein- und 100 m Gesamtbewegung ihrer gewählten Schwimmart.

Dabei konnte Kenneth Bock mit zwei neuen Bestzeiten einen 3. und 8. Platz erkämpfen und liegt derzeit auf Platz 6 der Gesamtwertung. Liam startet im stark besetzten Freistilmehrkampf. Mit seiner 100 m Zeit von 1:06,54 min bestätigt er seine sehr gute Zeit von den Norddeutschen Meisterschaften und liegt derzeit auf Platz 18.

Weiterhin viel Erfolg!

 

 

Schwedter Schwimmer bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

Foto M. Seifert

Mit sieben Sportlern ist die SSV PCK 90 Schwedt die zweitgrößte Brandenburger Mannschaft bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.

Gleich am ersten Tag erreichten Leonie Karge, Julian Jahnke und Alina Leipe ihre Jahrgangsfinals über 200 m Schmetterling. Mit tollen Bestzeiten belegten sie die Plätze 5, 5 und 6.  Herzlichen Glückwunsch!

Die beiden 12-jährigen Liam Finn Kochinke und Kenneth Bock haben einen Mehrkampf zu absolvieren und starteten heute zu ihrem ersten Wettkampf über 400 m Freistil. Auch sie konnten sich über neue Bestzeiten freuen.

Wir drücken die Daumen für die nächsten Starts.

Wer die Wettbewerbe live mit verfolgen möchte, hier die Ergebnisseite der Veranstaltung.

 

Kinder-Cup des LSV “Delphin“ in Ludwigsfelde 26.05.2018

Eine feste Größe im Wettkampfkalender der jüngsten Schwedter Schwimmer ist der Kinder-Cup, ausgerichtet vom Ludwigsfelder Schwimmverein. Ein Wettkampf ,der in der großzügigen Ludwigsfelder Schwimmhalle  von einem gut funktionierenden Team in entspannter Atmosphäre organisiert wird. Die Möglichkeiten für die Eltern, ihren Nachwuchs problemlos zu beobachten, eine übersichtliche Wettkampfdauer und Zeitstrafen statt Disqualifikationen bei den Allerjüngsten (Jg. 2011/2012) sorgten bei allen Beteiligten für gute Stimmung.

Schwedter Kinder beim Spatzenschwimmen in Eberswalde (28.04.2018)

Nun schon zum 21. Mal lud der Eberswalder SV zu seinem Spatzenschwimmen, einem kurzweiligen Wettkampf für die jüngsten Schwimmer (JG 2009-2012) in das „baff“ ein. Mit drei Disziplinen am Vormittag (25 m Rücken, 25 m Kraul Beine, 25 m Brust Beine) für die 6- und 7-jährigen und vier Wettbewerben am Nachmittag (50 m Rücken, 50 m Brust, 25 m Freistil, 25 m Delfin Beine) für die größeren „Spatzen“ wurde dem Könnensstand dieser Altersklassen bestens entsprochen.

Aus Schwedter Sicht dominierten am Vormittag vor allem die Mädchen des JG 2012. Auf allen drei Strecken gingen die Goldmedaillen in die Uckermark und unsere vier Mädchen (Pia Ludwig 2 x 1., Milena Hauschild 2 x 2., Ida Erhardt 2 x 3., Phoebe Sturmfels 1 x 1.) konnten sich stolz auf dem Siegerpodest ehren lassen.

Den Jungen dieses Jahrgangs fehlte manchmal noch ein wenig Selbstvertrauen. Beeindruckt von der Wettkampfatmosphäre und der bisher unbekannten Schwimmhalle waren sie noch nicht immer in der Lage, das so oft Geübte mit Erfolg umzusetzen. Trotzdem konnten Ian Weidemann (1.) und Jace Splinter (2.) jeweils eine Medaille mit nach Hause nehmen. Jason Brak schwamm mit Platz 4 und 5 zweimal nur knapp an den Podestplätzen vorbei.

offene Landesmeisterschaften im Potsdamer "blu" (Schwimmen)

Meldechaos, schweres Wasser und erfolgreiche Schwedter Schwimmer

Im Potsdamer Schwimmbad „blu“ fanden am Wochenende (14./15.4.) die offenen Brandenburger Landesmeisterschaften statt. Es war der erste große Wettkampf in der Neuen Schwimmhalle am Brauhausberg und so hatte das gesamte Organisationsteam des Landesschwimmverbandes mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Neben einem fehlerhaften Meldeergebnis einen Tag vor Veranstaltungsbeginn spielte auch die Technik nicht mit und so mussten die angereisten Sportler, Trainer und Eltern am Samstag lange auf die ersten Siegerehrungen warten. Dies hatte für einige Schwedter Aktive zur Folge, dass sie an Ihren Siegerehrungen nicht teilnehmen konnten und ihre Medaillen im kleinen Kreis im Verein nachgereicht bekommen.


172 Artikel (29 Seiten, 6 Artikel pro Seite)



Kalender