Navigation


Artikel Übersicht


Schwimmer verabschieden 2013 mit Wettkämpfen auf der „Langbahn“ (Schwimmen)

Die Adventswochenenden wurden von 36 Schwedter Schwimmerinnen und Schwimmern zu Wettkampfteilnahmen genutzt. Sei es bei Landesauswahlwettkämpfen in Berlin und Rostock oder bei Wettkämpfen in Braunschweig, Berlin oder Magdeburg.
Die ersten Wettkämpfe in diesem Trainingsjahr auf der sogenannten Langbahn(50m-Bahn) zeigten Licht und Schatten für die Oderstädter. Insgesamt zeigt sich ein sehr positiver Trend.

Mit etwas mehr Selbstbewusstsein sollten im nächsten Jahr deutliche Steigerungen möglich sein. Noch zeigten vor allem die jüngeren Aktiven sehr viel Respekt vor schneller Konkurrenz, langen Wettkampfstrecken oder einfach vor der Atmosphäre bei so großen Wettkämpfen mit sehr vielen Teilnehmern.

In Braunschweig erlebten 15 Schwedter Aktive drei schöne, aber sehr anstrengende Tage mit durchweg positiven Leistungen. Sieben Gold-, sieben Silbermedaillen und vierzehn Bronzemedaillen sind ein tolles Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch!
Die Schwimmerinnen und Schwimmer der Kästner-Grundschule zeigten deutlich,was sie im ersten Abschnitt dieses Trainingsjahres gelernt haben. Erfolgreichster Teilnehmer war Pepe Müller mit drei Gold- und einer Bronzemedaille. Seine Zeiten auf den Bruststrecken sind auch im deutschen Maßstab Spitzenleistungen.

Nikolausschwimmen (Schwimmen)

Mehr als 100 Schwedter Kinder folgten der Einladung der Abteilung Schwimmen der SSV PCK 90 Schwedt zum traditionellen Nikolausschwimmfest. Als Gäste konnte außerdem eine Mannschaft des Eberswalder SV begrüßt werden. Da vor allem die jüngeren Schwimmer (5-12 Jahre) die Gelegenheit bekommen sollten, ihr Können unter Beweis  zu stellen,  waren alle Zuschauerplätze schon weit vor Beginn der Wettbewerbe durch Eltern, Geschwister oder Großeltern belegt. Dementsprechend war natürlich auch die Stimmung in der Halle.
Es wurden nicht nur die eigenen Kinder betreut und angefeuert, sondern vor allem die Jüngsten, die manchmal erst wenige Wochen im Verein trainieren und Mühe hatten, die ganze Bahn in der geforderten Schwimmtechnik zu absolvieren, mit viel Beifall bedacht. Während die Kleinsten noch das Ablegen des „Seepferdchens“ zum Ziel hatten, kämpften die größeren Schwimmer vor allem um Zeiten und Platzierungen.

Weddinger Herbstpokal in Berlin

Einen Tag später verbrachten 38 Schwedter Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 1999-2004 in der Schwimmhalle im Europasportpark in Berlin. Der SC Wedding veranstaltete den Weddinger Herbstpokal- einen stets gut organisierten Traditionswettkampf, den viele Vereine gerne nutzen. Zahlenmäßig sehr starke Teilnehmerfelder zeigen das in jedem Jahr deutlich.
Für unsere Aktiven war dieser Wettkampf der Höhepunkt auf der „Kurzbahn“ in diesem Trainingsabschnitt des Trainingsjahres.

Spatzenschwimmen in Fürstenwalde am 16.11.2013 (Schwimmen)

Frank und Annett Degenhardt

Wie in jedem Jahr im Herbst trafen sich die jüngsten Brandenburger Schwimmer zum Spatzenschwimmen im Fürstenwalder „Schwapp“. Während am Vormittag die 5- bis 7-jährigen 25 m- Strecken absolvierten, mussten sich die 8- und 9-jährigen am Nachmittag in Wettbewerben über die doppelte Distanz messen.
In herausragender Form zeigten sich die Jungen des Jahrgangs 2006. Liam-Finn Kochinke und PhilippHintenburg teilten die Siege gleichmäßig unter sich auf und ließen der Konkurrenz aus insgesamt 10 Vereinen keine Chance. Elias Lange komplettierte das gute Abschneiden mit einem 2. Platz über 25 m Rücken Beinbewegung. Außerdem konnte er mit seinen gezeigten Leistungen schon jetzt die vom Landesschwimmverband gestellten Kadernormen unterbieten. Die drei Jungen ließen sich, unterstützt durch Arne Seelig (JG 2007), natürlich auch den Sieg in der abschließenden 4x25 m Freistilstaffel nicht nehmen.

Schwedter Schwimmer erfolgreich in Eberswalde und Anklam (Schwimmen)

Von Tim Kunde

Am Samstag waren die Schwedter Schwimmer des SSV PCK 90 Schwedt beim Eberswalder Forstpokal sowie bei den Offenen Kurzbahnmeisterschaften in Anklam vertreten.
Mit dreizehn Aktiven ging der Schwedter Schwimmverein in Eberswalde an den Start. Insgesamt dreiundzwanzig Medaillen und viele tolle Bestzeiten konnten die Schwedter für sich erringen.
Julian Kolm durfte bei vier Starts gleich viermal auf dem Siegertreppchen stehen und holte vier Goldmedaillen für den SSV. Ebenso erfolgreich war Marie Reinhardt, die dreimal Gold bei drei Starts gewann. Zweimal Gold bei drei Starts erschwammen Julius Vogt und Mario Benic. Zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen erkämpfte die Älteste der vertretenen Schwedter, Carolin Methke. Eine weitere erfolgreiche Teilnehmerin des Wettkampfes war Maria Sauer, die zweimal Silber und einmal Bronze holte. Alle anderen Teilnehmer brachten ebenfalls gute Leistungen und erschwammen insgesamt vierzehn neue persönliche Bestleistungen.

Schwedter Schwimmer im Medaillenrausch (Schwimmen)

Am Samstag fanden im Freizeit- und Erlebnisbad AquariUM die Staffel-Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg statt. Die Schwedter gingen selbst mit insgesamt sieben Teams an den Start.
Die Jüngsten waren dieses Mal am erfolgreichsten: Die E-Jugend männlich des SSV, bestehend aus Anton Buchholz, Pepe Müller, Oliver Kolk, Lennart Johs und Malte Engelmann, errangen fünf Goldmedaillen in fünf Staffeln und außerdem die Goldmedaille in der Gesamtwertung. Auch die E-Jugend weiblich konnte gute Erfolge verzeichnen. Das Team, bestehend aus Marleen Brandt, Frida Charlotte Kochinke, Line Vergien, Tabea Sasse, Nelly Korschin, Lara Grützmacher und Melanie Vierkant erschwamm den Sieg über 4x50m Brust und die Silbermedaille in der Gesamtwertung. Ebenfalls gute Ergebnisse konnten die Jungen der D-Jugend, Henning Ahrendt, Erik Köhler, Florian Görmann, Lennard Hinz, Tom Goslar, Tim Seligmann und Marcel Mattner, erzielen und erkämpften Bronze in der Gesamtwertung.
Auch die Jungen und Mädchen der C-Jugend sowie die Jungen der B-Jugend holten ebenfalls jeweils die Bronzemedaillen in ihrem Jahrgang. Herzlichen Glückwunsch hierzu!
Besonders schwer hatten es dabei an diesem Wochenende die Jungen der C-Jugend, da kurzfristig ihre drei Leistungsträger aufgrund von Krankheit und Verletzung ausgefallen waren.


243 Artikel (41 Seiten, 6 Artikel pro Seite)