Navigation


Artikel √úbersicht


Sportler des Jahres 2013

Herzlichen Gl√ľckwunsch unseren Sportlern

Steven Kambach und der Mannschaft: Pepe M√ľller, Anton Buchholz, Oliver Kalk, Lennart Johs, Malte Engelmann

Die Gratulation geht auch an die √úbungsleiter und Trainer:¬† Kilian und Steffi Gaffrey, Marco Kochinke, Gabi Tollkamp, Jule Tuppatsch, Steffi T√ľmmler,Thomas Luckau und¬†Catrin Marschalek

Dank an Eltern, Familien Freunde und Unterst√ľtzer des Schwedter Schwimmsports f√ľr die vielen ,vielen Stimmen und die tolle Unterst√ľtzung der letzten Jahre.




WINTERSCHWIMMFEST IN SCHWEDT (Schwimmen)

Von Tim Kunde

Am 15.2. fand im Schwedter AquariUM erstmalig ein Winterschwimmfest des SSV PCK 90 Schwedt statt. Insgesamt starteten an diesem Samstag 59 Schwedter Schwimmer und Schwimmerinnen. Sie zeigten tolle Leistungen bei den nicht so oft gepr√ľften Beine-Strecken¬† und pers√∂nliche Bestleistungen. Ganze 74 Goldmedaillen gewannen die Schwedter, was 30% der Starts der Athleten des SSV ausmacht. Einige von ihnen waren zum Beispiel Marleen Brandt, Lilien Bowitz, Pepe M√ľller oder Madeleine Vierkant, die vier Mal Gold holte sowie Lara Gr√ľtzmacher. Weitere erste Pl√§tze erschwammen Anton Buchholz, Laura Josephine Braune, Florian G√∂rmann, Lennard Hinz, Lennart Johs, Oliver Kalk, Leoni Karge, Nelly Marquardt und Line Vergien. Herzlichen Gl√ľckwunsch hierzu. Insgesamt holten die Schwedter 172 Mal Edelmetall in der heimischen Schwimmhalle.
 

Schwedter Schwimmer mit ersten Wettkämpfen 2014 in Berlin und Rostock (Schwimmen)

35 junge Schwedter Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2003-2006 starteten am vergangenen Wochenende in der Neptunschwimmhalle Rostock. 63 Prozent aller Starts wurden mit Bestzeiten absolviert.
10 Aktive erkämpften insgesamt 8 Gold-,10 Silber- und 6 Bronzemedaillen-weitere 12 Starter erreichten Platzierungen unter den besten 6 ihres Jahrgangs. Besonders knapp war es bei Lilien Bowitz, Lena Tyszkiewicz, Nelly Korschin und Leoni Karge, die nur denkbar knapp am Podest vorbeischwammen und mit der Holzmedaille zufrieden sein mussten.

Protokoll Winterschwimmfest 15.02.2014 (Schwimmen)

Schwimmer verabschieden 2013 mit Wettk√§mpfen auf der ‚ÄěLangbahn‚Äú (Schwimmen)

Die Adventswochenenden wurden von 36 Schwedter Schwimmerinnen und Schwimmern zu Wettkampfteilnahmen genutzt. Sei es bei Landesauswahlwettkämpfen in Berlin und Rostock oder bei Wettkämpfen in Braunschweig, Berlin oder Magdeburg.
Die ersten Wettk√§mpfe in diesem Trainingsjahr auf der sogenannten Langbahn(50m-Bahn) zeigten Licht und Schatten f√ľr die Oderst√§dter. Insgesamt zeigt sich ein sehr positiver Trend.

Mit etwas mehr Selbstbewusstsein sollten im n√§chsten Jahr deutliche Steigerungen m√∂glich sein. Noch zeigten vor allem die j√ľngeren Aktiven sehr viel Respekt vor schneller Konkurrenz, langen Wettkampfstrecken oder einfach vor der Atmosph√§re bei so gro√üen Wettk√§mpfen mit sehr vielen Teilnehmern.

In Braunschweig erlebten 15 Schwedter Aktive drei sch√∂ne, aber sehr anstrengende Tage mit durchweg positiven Leistungen. Sieben Gold-, sieben Silbermedaillen und vierzehn Bronzemedaillen sind ein tolles Ergebnis. Herzlichen Gl√ľckwunsch!
Die Schwimmerinnen und Schwimmer der K√§stner-Grundschule zeigten deutlich,was sie im ersten Abschnitt dieses Trainingsjahres gelernt haben. Erfolgreichster Teilnehmer war Pepe M√ľller mit drei Gold- und einer Bronzemedaille. Seine Zeiten auf den Bruststrecken sind auch im deutschen Ma√üstab Spitzenleistungen.

Nikolausschwimmen (Schwimmen)

Mehr als 100 Schwedter Kinder folgten der Einladung der Abteilung Schwimmen der SSV PCK 90 Schwedt zum traditionellen Nikolausschwimmfest. Als G√§ste konnte au√üerdem eine Mannschaft des Eberswalder SV begr√ľ√üt werden. Da vor allem die j√ľngeren Schwimmer (5-12 Jahre) die Gelegenheit bekommen sollten, ihr K√∂nnen unter Beweis  zu stellen,  waren alle Zuschauerpl√§tze schon weit vor Beginn der Wettbewerbe durch Eltern, Geschwister oder Gro√üeltern belegt. Dementsprechend war nat√ľrlich auch die Stimmung in der Halle.
Es wurden nicht nur die eigenen Kinder betreut und angefeuert, sondern vor allem die J√ľngsten, die manchmal erst wenige Wochen im Verein trainieren und M√ľhe hatten, die ganze Bahn in der geforderten Schwimmtechnik zu absolvieren, mit viel Beifall bedacht. W√§hrend die Kleinsten noch das Ablegen des ‚ÄěSeepferdchens‚Äú zum Ziel hatten, k√§mpften die gr√∂√üeren Schwimmer vor allem um Zeiten und Platzierungen.


168 Artikel (28 Seiten, 6 Artikel pro Seite)



Kalender