Navigation


Fr√ľhlingssprint Anklam

Fast 40 Schwedter Schwimmer reisten am letzten Sonnabend mit dem Bus nach Anklam. Ziel war der Fr√ľhlingssprint der Anklamer Peenerobben, an dem nun schon traditionell die j√ľngsten Schwedter Wettkampfschwimmer teilnehmen.

Mit dabei war die Trainingsgruppe der 8-9-j√§hrigen, die dreimal w√∂chentlich bei Marco Kochinke trainieren. F√ľr diese Kinder sind Sprintstrecken schon Wettk√§mpfe √ľber 50 m bzw. 100 m Lagen. Die Medaillengewinner unter ihnen waren Linus Johs, Cedric Sasse, Celine Fiege, Sarah-Sophie Materne, Nina Gr√ľtzmacher und Joey Radisch. Knapp an einem Podestplatz schwammen Alexander Trost und Jonas Kleinke.


Genauso erfolgreich pr√§sentierte sich die kleine Auswahlmannschaft der 7-8-j√§hrigen aus der Trainingsgruppe von Steffi Gaffrey. Lana Brykczynski gewann alle ihre vier Wettk√§mpfe √ľber 25 m Brust, R√ľcken Schmetterling und Freistil. Mit drei Siegen und einem 2. Platz steht Olaf Rabizo dem kaum nach. Den tollen Erfolg komplettierte Marwin-Ole Wendt, der ebenfalls nach jedem Wettbewerb zur Siegerehrung gerufen wurde.

F√ľr die¬† j√ľngsten Schwedter Schwimmer, die 6-7-j√§hrigen,¬† standen drei Sprintstrecken √ľber 25 m auf dem Wettkampfprogramm. Bei den Jungen teilten drei Schwedter die Siege unter sich auf. Dominik Prade gewann √ľber 25 m Freistil, Felix Sidorenko √ľber 25 m Brust und Felix Riske √ľber 25 m R√ľcken.¬† In die Medaillenr√§nge schwammen sich auch Ben Kohlhase und Armin Schmidt. √Ąhnlich wie ihre Schwester dominierte dagegen Anna¬† Brykczynski¬† die Konkurrenz¬† bei den M√§dchen. Zwei Siege und ein zweiter Platz gingen auf ihr Konto. Hinter ihr gelangen Lotti Wenzbauer und Stella Krause ebenfalls Platzierungen auf dem Podest.

Der lange Wettkampftag am ersten richtigen Fr√ľhlingstag des Jahres war f√ľr den Schwedter Schwimmnachwuchs ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu den n√§chsten Saisonh√∂hepunkten, den Landesmeisterschaften in Eberswalde und Potsdam.

Protokoll





Kalender