Navigation


Lesezeit ca. 3 Minuten

Spatzenschwimmen in Eberswalde

Bereits zum siebzehnten Mal lud der Eberswalder Schwimmverein die allerj├╝ngsten Schwimmer der Region zu einem eigens  f├╝r sie organisierten Wettkampf ein. Diese traditionsreiche Veranstaltung ist kurzweilig und am K├Ânnen und Verst├Ąndnis der Kinder orientiert. Die Wettkampfregeln werden dabei eher gro├čz├╝giger ausgelegt und die geschwommenen Staffeln  sollen Spa├č machen.

F├╝r die Schwedter Kinder ist ein Start in Eberswalde oftmals ein erstes Kr├Ąftemessen au├čerhalb des heimischen ÔÇ×AquariUM┬┤sÔÇť und so ist die Aufregung bei den Sportlern und den begleitenden Eltern nat├╝rlich besonders gro├č.  Als zahlenm├Ą├čig st├Ąrkstes Team (39 Starter) waren die j├╝ngsten Schwedter kaum zu ├╝bersehen. ├ťberall im Eberswalder ÔÇ×baffÔÇť sah man die leuchtend gr├╝nen Vereinshemden der PCK ÔÇô Schwimmer. F├╝r einen Medaillengewinn reichte die Anwesenheit jedoch nicht aus. Hier musste man zeigen, was man je nach Alter  ein- oder zweimal jede Woche regelm├Ą├čig und konzentriert ge├╝bt hat.
Bei den allerj├╝ngsten Startern (Jahrgang 2007 und 2008) bewiesen das Tim Blank, Linus Johs, Catharina Lemke und Cedrik Sasse besonders gut. Sie durften sich sogar ├╝ber mehrere Medaillen freuen.  Allerdings auch schon der Gewinn einer Medaille sorgte f├╝r berechtigten Stolz bei den jungen Schwimmern. Arne Seelig, Hanna Engelmann, Celine Fiege, Karl Strohbach, Johanna Bernhard und Elina Jenek konnten sich bei der Siegerehrung ├╝ber einen Platz auf dem Podest freuen.

Nat├╝rlich gelingt an einem solchen Wettkampftag noch nicht alles. So schwamm Karl Strohbach seine 25m R├╝cken nur mit den Beinen. Im Training ist das durchaus eine g├Ąngige ├ťbung. Im Wettkampf d├╝rfen jedoch die Arme helfen und Karl hatte das in der Aufregung vergessen. Der ├ärger ├╝ber die verpatzte Medaillenchance w├Ąhrte bis zum n├Ąchsten Wettbewerb. Hier sicherte sich der diesj├Ąhrige Schulanf├Ąnger (Jahrgang 2007) dann die begehrte Plakette. Noch ohne Medaillengewinn blieb diesmal unter anderem Lennart Schramm. Der Sechsj├Ąhrige schwamm tapfer drei Wettbewerbe, zeigte das im Training Gelernte. Nat├╝rlich h├Ątte auch er gerne eine Medaille gewonnen, aber es fehlten einige wenige Sekunden oder Zehntelsekunden, Zeitdifferenzen die Kinder in diesem Alter nicht mal erahnen k├Ânnen. Lennart wird sicher beim n├Ąchsten Wettkampf schon wieder etwas schneller sein und vielleicht seine erste Medaille erringen. Hier fanden die begleitenden Eltern, Gro├čeltern oder ├ťbungsleiter dann anerkennende und motivierende Worte f├╝r die kleinsten Schwimmer, denn Verlierer sollte es an diesem Wettkampftag nicht geben.

Im Nachmittagsabschnitt war die SSV PCK 90 mit 14 Aktiven der Jahrg├Ąnge 2005/2006 am Start. Die Aufregung war nicht weniger gro├č, als bei den J├╝ngeren Jahrg├Ąngen am Vormittag, aber die jungen Schwimmer hatten schon einige Wettk├Ąmpfe in anderen Schwimmhallen hinter sich und f├╝r die meisten war es die Generalprobe f├╝r die Anfang Juli in diesem Bad stattfindenden Landesmeisterschaften.

Angefeuert von ihren Trainern und  mitgereisten Eltern zeigten die Jungen im Jahrgang 2006 ├╝ber alle Strecken tolle Leistungen und konnten mehrmals auf das Siegerpodest steigen. Elias Lange und Kenneth Bock schenkten sich nichts und belegten bei jedem Start einen Platz auf dem Podest. Elias gewann in 50m R├╝cken und 25m Delphinbeine die Goldmedaille und in 25m Freistil die Bronzene Plakette. Kenneth konnte sich ├╝ber 25m Freistil und 50m Brust ├╝ber den 1. Platz und 50m R├╝cken ├╝ber den 3 Platz freuen. Die beiden waren damit die erfolgreichsten Starter. Eine ebenfalls tolle Leistung lieferte Quentin Marquardt ab und konnte mit 2 Silbermedaillen die Heimfahrt antreten. Aber auch Robert L├╝bbert erschwamm sich eine Bronzemedaille ├╝ber die 50m Brust und 2 Urkundenpl├Ątze.

Die M├Ądchen im Jahrgang 2006 standen ihren Trainingspartnern nicht viel nach und so konnte sich Amelii R├Â├čler ├╝ber 1 Goldmedaille 25m Delphinbeine und 2 Silbermedaillen 25m Freistil und 50m R├╝cken freuen. Lena Tyszkiewicz, Leonie Schatz und Noemi-Sophie M├╝ller erschwammen einen Medaillenplatz und ├╝ber eine Urkunde konnten sich Nele Kalk und Maria Kabs freuen.

Die mitgereisten Jungen im Jahrgang 2005 hatten es etwas schwerer und so reichte es schlie├člich nur f├╝r Marvin Jaensch ├╝ber die 50m Brust zu einer Silbermedaille. Contantine Wegner verpasste mit Platz 4 in Brust knapp die Medaille freute sich aber ├╝ber seine Urkunden genauso wie Jannis Schengber und Jacob Rotsch.

In der abschlie├čenden ├ťberraschungsstaffel gingen die Schwedter mit 2 Mannschaften an den Start und konnten mit den Pl├Ątzen 2 und 3 ihr sehr gutes Mannschaftsergebnis abrunden. Wir gratulieren allen Aktiven ganz herzlich.

Nun hei├čt es in den n├Ąchsten Wochen gesund bleiben und die Trainingseinheiten richtig nutzen, um zum Jahresh├Âhepunkt den Landesmeisterschaften (Jg. 2005/2006) am 5. Juli im ÔÇ×baffÔÇť von Eberwalde tolle Leitungen zu zeigen.
Frank Degenhardt u. Steffi Gaffrey

Wettkampfprotokoll