Navigation


Deutsche Meisterschaften im Freiwasserschwimmen (Magdeburg, 29.06.-02.07.2017)

Seit vielen Jahren schon zählen Freiwasserwettkämpfe zum Wettkampfrepertoire der Schwedter Schwimmer. Und die haben in den vergangenen Jahren auch schon bewiesen dass sie dieses Element Wasser ähnlich gut beherrschen wie die Schwimmhalle. Das klar formulierte Ziel war auch deshalb wieder eine Medaille. Klappen sollte es leider nicht, auch wenn mit Platz 4 nur 5sec. Auf die Bronzemedaille fehlten.

Zum Team z√§hlten in diesem Jahr die 7 bereits sehr erfahrenen Damen Alina Leipe, Madeleine Vierkant, Laura Braune, Leonie Karge, Catharina Kr√ľger, Lea Otto und Carolin Methke. Aus dem Kreis der Jungen sollten Anton Buchholz, Paul Niederberger und Oliver Kalk an den Start gehen. Letzterer fiel leider krankheitsbedingt aus, sodass ein Staffelstart f√ľr die Jungs unm√∂glich war.


Den Start ins Wettkampfgeschehen absolvierten am Donnerstagnachmittag die Damen. In 3 L√§ufen der Jugend sowie 2 L√§ufen der Masters √ľber 2,5km wurden die deutschen Meister in den unterschiedlichsten Altersklassen gesucht. Die beste Platzierung gelang dabei der Potsdamer Sportsch√ľlerin Alina Leipe mit Platz 4. Die Holzmedaille war insbesondere deshalb sehr √§rgerlich, weil zu Platz 3 nur 5sec. fehlten und die Konkurrentin im selben Lauf unmittelbar vor der Schwedter Schwimmerin ins Ziel kam. Eine weitere Top Ten Platzierung kam von Carolin Methke. Sie er schwamm sich Platz 8 bei den Masters der AK 25. In teilweise sehr gro√üen Teilnehmerfeldern konnten die anderen Damen die Pl√§tze 11, 25 (Laura und Leonie Jg. 2003), 32+33 (Madeleine+Lea Jg. 2002) sowie Platz 18 (Catharina Jg. 2001) erschwimmen.

Neben den Mädchen waren auch 2 Jungen am Start. Anton Buchholz erreichte in knapp 37min das Ziel und belegte Platz 20. Sein Vereinskamerad Paul Niederberger musste witterungsbedingt leider aufgeben.

Neben den Einzelwettkämpfen waren die Schwedter Aktiven auch wieder in 2 Staffeln am Start. Nach den Erfolgen der letzten Jahre wollte man unbedingt wieder aufs Treppchen schwimmen. Aus diesem Vorhaben wurde leider nix. Dennoch konnten sich die Plätze 8 und 16 durchaus sehen lassen.

Wir gratulieren allen Teilnehmern recht Herzlich und bedanken uns bei den mitgereisten Eltern und Trainerin Catrin Marschalek f√ľr die Unterst√ľtzung vor Ort.

Den Abschluss der Saison bilden f√ľr einige Aktive die Wettk√§mpfe in Potsdam und das Strau√üseeschwimmen in Strau√überg. F√ľr die Sportsch√ľler geht es in wenigen Tagen noch zu einem Auswahlwettkampf ins russische Brest. Viel Erfolg.

Carolin Methke





Kalender